Warning: sprintf(): Too few arguments in /www/htdocs/w017a3ab/nutrifor.de/wp-content/themes/storefront/inc/storefront-template-functions.php on line 441
Schreib einen Kommentar

Vitamin D3 K2 Verhältnis – Das RICHTIGE Verhältnis von Vitamin D3 und K2 (Zitat Dr. van Helden)

Das beste Vitamin D3

Das Vitamin D3 K2 Verhältnis ist Inhalt häufiger Fragen an mich. In diesem Video dreht sich daher alles um das richtige Vitamin D3 K2 Verhältnis. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem heutigen Video!

Vitamin D3 K2 Verhältnis – Das RICHTIGE Verhältnis von Vitamin D3 und K2 (Zitat Dr. van Helden)

Posted on Schreib einen Kommentar

Vitamin D in 5 Minuten erklärt

Das beste Vitamin D3

Wer ruckzuck verstehen möchte, warum es ein steigendes Interesse an Vitamin D gibt, der findet hier einen flotten Einstieg im witzigen Comic-Stil.

Dieser Film erschien zunächst in englischer Sprache als ein Auftrag des unabhängigen Vitamin-D-Aktivisten Henry Lahore.

Vitamin D in 5 Minuten erklärt

Posted on Schreib einen Kommentar

Vitamin D3 Mangel

Vitamin D3 Mangel: Symptome und Folgen

 

Bei mindestens der Hälfte aller Deutschen ist der Vitamin D-Spiegel zu niedrig,  weshalb man von Vitamin D3 Mangel sprich.

Hauptursache ist zu wenig Bewegung an der Frischen Luft und zu viel Angst vor Hautkrebs, wenn bei den ersten Sonnenstrahlen sofort Schutzcreme aufgetragen wird kann die Haut kein Vitamin D aufnehmen, bei längeren Aufenthalt in der Sonne oder bei einem Hohen UV-Index sollte schon Schutzcreme aufgetragen werden. Ältere Menschen sind besonders betroffen. Bei ihnen kommt außerdem hinzu, dass die Vitaminbildung in der Haut schlechter funktioniert als bei jüngeren Menschen.

 

Liegt ein Vitamin D3 Mangel vor, kann nicht mehr genügend Kalzium in die Knochen eingelagert werden, wodurch die Knochen weich und biegsam werden. Bei Erwachsenen wird dieses Krankheitsbild der Knochenerweichung als Osteomalazie bezeichnet. Bei Kindern können auch Verformungen am Schädel, an der Wirbelsäule und an den Beinen auftreten. Dies wird als Rachitis bezeichnet. Neben der Kindheit ist vor allem im Alter eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D von Bedeutung, um Osteoporose vorzubeugen.

Durch einen Vitamin D-Mangel wird der Körper aber auch anfälliger für Infekte. Vitamin D-Mangel erhöht das Risiko für die Entstehung bestimmter Erkrankungen:

Dazu gehören beispielsweise 

  • Autoimmunerkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Krebs

Die mit der Nahrung zugeführten Mengen an Vitamin D sind meist zu gering, um den Vitamin D-Mangel durch das fehlende Sonnenlicht auszugleichen. Eine Alternative stellen jedoch spezielle Vitamin D-Präparate dar.

 

Vitamin D3-Mangel beheben

Ein Vitamin D-Mangel kann entweder durch die künstliche Zufuhr von Vitamin D über Nahrungsergänzungsmittel oder durch mehr verbrachte Zeit im Freien behoben werden. Gerade im Winter, wenn die Sonne nur selten und wenig intensiv scheint, ist es jedoch meist nicht möglich, den Vitamin D-Mangel auf natürlichem Wege auszugleichen. Ein ausgedehnter Winterspaziergang mal hin und wieder genügt also nicht, um einem Vitamin D-Mangel vorzubeugen.

Im Winter leben wir vor allem von den in unserem Fettgewebe angelegten Vitamin D. Zwischen Oktober und März nehmen diese Vorräte nahezu um die Hälfte ab. Personen, die bereits vor Beginn des Winters einen niedrigen Vitamin D-Spiegel im Blut hatten, kann es dann während der dunklen Jahreszeit zu einem Vitamin D-Mangel kommen. Deshalb ist es wichtig, während der Sommermonate viel Zeit im Freien zu verbringen, um einen Vitamin D-Vorrat anzulegen.

 

Einige Menschen glauben, einen Vitamin D-Mangel durch einen Besuch im Solarium ausgleichen zu können. Doch ein Besuch im Solarium ist unter Wissenschaftlern stark umstritten. Denn viele Solarien verwenden für die Bestrahlung nur noch UVA-Licht, während für die Bildung von Vitamin D UVB-Licht benötigt wird.

Vor der Einnahme von Vitamin D-Präparaten, sollte von einem Arzt der Vitamin D-Gehalt im Blut bestimmt werden. Anschließend kann die benötigte Dosis genau bestimmt werden. Dieses Vorgehen ist besonders wichtig, da es durch die Einnahme von Vitamin D-Präparaten – im Gegensatz zur Vitamin D-Bildung durch Sonnenlicht – zu einer Überdosierung von Vitamin D kommen kann.

Kann man Vitamin D3 überdosieren?

Das Risiko für eine Überdosierung von Vitamin D auf natürlichem Weg ist relativ gering. Vermutlich hat erst die 20-fach erhöhte Aufnahme von Vitamin D negative Auswirkungen auf unseren Körper. In der Regel ist das Erreichen einer solchen Dosis nur über den unsachgemäßen Gebrauch von Nahrungsergänzungsmitteln zu erreichen.

Bei einer Überdosierung kommt es zu einer Erhöhung des Kalziumspiegels im Blut.

Dadurch können

  • Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • Durchfall
  • Schwindel
  • Verkalkung der inneren Organe
  • Nieren schwere Schäden